_______________________________________________________________________________
schrift
_______________________________________________________________________________

Was 1983 aus einem spontanen Treffen von drei Musikanten aus der Aargauer Folkszene und einem heimatlosen Saxophonisten begann, hat sich zwar über die Jahre gehörig verändert, besteht aber in alter Frische.

Hier sind die wichtigsten Stationen von A Capello dokumentiert.

arrowup

UP

 

2009 - 2013

 

2008

25 Jahre A Capello

Mit Ben Vatter und Dieter Studer (Trompete), Roman Brügger (Tenor Sax), Dieter Schäfer (Vibraphon), Bob Gelzer (Bass)

 

2004 - 2008

 

2003

20 Jahre A Capello

Voices mit dem Chor im Breitsch und Gästen: Ben Vatter (Trompete), Christoph Hegi (Piano), Martin Meier (Schlagzeug)

 

1999 - 2003

 

1994 - 1998

1994 kommt Rosmarie Wyss für Mira Baumann. Ab Herbst 1995 treten A Capello mit neuem Repertoire wieder auf.

1997 verlässt Bob Gelzer die Band und wird durch Felix Trachsel ersetzt.

 

1993

10 Jahre A Capello

 

1989 - 1993

Ab 1989 bleiben die Instrumente im Koffer, A Capello widmen sich ausschliesslich dem Gesang. Fortan sorgt Bob Gelzer am Kontrabass für das rhythmische und harmonische Fundament.

1991/92 ergänzen Beat Baumli (Gitarre) und Bruno Huwyler (Schlagzeug) das Sextett zu A Capello plus Capelle.

Presse 1990 - 1992

 

1985 - 1988

1985 erweitert Mira Baumann A Capello zum Quintett. Andreas Spielmann ersetzt Daniel Hofmann.

Wegen eines Auslandaufenthalts von Thomas Grob treten A Capello 1988 vorübergehend als Quartett auf.

Presse 1987 - 1988

 

1983 - 1984

A Capello bestehen aus Thomas Grob, Daniel Hofmann, Peter Honegger und Thomas Müller. Ein Schwerpunkt der Band liegt von Beginn weg auf a cappella-Liedern, es werden aber auch verschiedene Instrumente eingesetzt - A Capello eben.

_______________________________________________________________________________

© 2013 - A Capello